kontakt@toninsel.de   •   0391 - 50 55 80 411

KLEINER SOUND MIT GROSSER WIRKUNG

Das Sound Logo ist das akustische Aushängeschild Ihrer Marke. Es hilft Ihnen, die Markenbotschaft effizient und emotional zu kommunizieren. Durch den Einsatz von konsistentem Sound über die verschiedenen Kanäle (Video, Online, Social, Radio, Mobile) werden eine Stärkung der Marke, eine Erhöhung der Wahrnehmung sowie eine bessere Differenzierung gegenüber Mitbewerbern erreicht. Das Sound Logo bildet dabei den Anker des gesamten Audio Brandings. Zusammenfassung der Nutzwerte:

  • Differenzierung von Mitbewerbern,
  • Verbesserung der Wiedererkennbarkeit,
  • Triggern der gewünschten Marken-Emotionen,
  • Konsistenz auf allen Consumer-Touchpoints,
  • Steigerung des ROI im Bereich Marketing.

Wir haben gemeinsam mit Agenturen und Komponisten einen präzisen Prozess entwickelt, welcher eine reibungslose Zusammenarbeit mit unseren Kunden garantiert.

Die Marke bildet das Zentrum

Geräusche und Musik begegnen uns überall. Wir möchten Sie für dieses Thema sensibilisieren und mit einem kleinen Experiment beginnen. Es dauert nur einen kurzen Augenblick. Schließen Sie dazu bitte für ein paar Sekunden die Augen und achten auf alle Geräusche, die Sie dann wahrnehmen – egal, ob nah oder fern, laut oder leise. Los geht’s ...
Und? Menschen sprechen, Autos fahren, Telefone klingeln, Musik läuft im Hintergrund. Es ist erstaunlich, wie viele Geräusche uns täglich umgeben, die wir bewusst gar nicht wahrnehmen. Der Grund dafür: Klänge werden im Gegensatz zu visuellen Informationen viel stärker unbewusst verarbeitet

Anforderungen an ein Soundlogo


Konsistenz

Der Sound muss die Markenwerte effektiv umsetzen, sollte zur Wahrnehmung der Marke passen und diese dann auf eine klangliche Ebene transponieren.

Differenzierung

Durch die wachsende Anzahl von Sound Logos ist dies ein wesentlicher Aspekt. Ein Mittel für Unterscheidbarkeit ist z. B. die Integration von geräuschartigen Klängen ohne klare Tonalität, dafür aber mit starkem Markenbezug.

Einprägsamkeit

a) Wiedererkennbarkeit – nach mehrmaligem Hören kann das Audio Logo der Handelsmarke zugeordnet werden.
b) Abrufbarkeit – das Audio Logo sollte auch gedanklich reproduzierbar sein (z. B. durch die Stimme).

Konsistente Markenerscheinung

Die Gewährleistung eines konsistenten Auftretens der Marke ist der wichtigste Aspekt bei Konzeption und Umsetzung. Bestehende Wertewahrnehmungen der Kunden sowie die angestrebte Wahrnehmung der Marke müssen sich im Audio Branding widerspiegeln. Bei der Übertragung der Eigenschaften auf die Klang-Ebene ist ein möglichst logischer und leicht nachvollziehbarer Ansatz zu wählen.

Touchpoints und Technik

Um die einzelnen Audio-Branding-Elemente optimal technisch umzusetzen, sind die Limitierungen an den Touchpoints zu berücksichtigen. Dazu werden bestehende TPs identifiziert, aufgelistet und zukünftige Kontaktpunkte in die Planung einbezogen. Bei der Umsetzung des Audio Brandings ist deshalb insbesondere auf die beschränkte Wiedergabefähigkeit der Geräte zu achten. Die häufigsten Touchpoints sind:

Forschung und Studien

„Unternehmen, welche die Musik auf ihre Marke abstimmen, werden zu 96 % besser von den Kunden erinnert.“
(sinngemäß übersetzt nach: McFadden, 2011, in:
http://www.inc.com/guides/201104/how-to-add-sonic-branding-to-your-business.html [2014].)

„In Verbindung mit den Worten und anderen Stimuli in Werbespots kann Musik eine begriffliche Schärfe erhalten, die der des Wortes sogar noch überlegen ist.“
(Zander, 2006, S. 478 sowie Rösing, 2005, S. 95.)

„79 % der Probanden entschieden sich für den Stift, der mit der als angenehm wahrgenommenen Musik kombiniert war [...].“
(Zander/Kapp, Medien und Kommunikationswissenschaft. Sonderband 1 „Musik und Medien“ 2007, S. 92–104.)

In einer weiteren Studie wurde festgestellt, dass bei klassischer Musik durchschnittlich dreimal so teurer Wein verkauft wird wie bei Popmusik.
(Vgl. DLG e.V., Kindt, Psychologie des Weinverkaufs. Frankfurt a. M. 2003–2008. Im Internet einsehbar unter: http://www.wein.de/3175.0.html [2014].)

Wiederkehrende TPs

Telefon, Klingelton Website In-Store-Video Point of Sale Firmengelände Podcast Youtube-Kanal, ...

Commercial-TPs

Imagefilm Produktfilm TV-Spot Kino-Werbung Radio-Werbung Messe-Präsentation Trainings-DVD, ...

Events-TPs

Messe-Präsentation Interaktives Video- Panel Smartphone-App Tablet-App, ...

audio-branding-matrix

Audio Branding Elemente

Das Soundlogo ist bei Weitem das wichtigste Asset der akustischen Markenführung für ein Unternehmen. Die einzelnen Elemente besitzen eine ergänzende Wirkung und bieten unterschiedliches Potenzial bei der Markenführung. Die Interactive Sounds sind in erster Linie in Web-Anwendungen oder Mobile Apps zu finden, wohingegen das Brand Theme und die Markenstimme eher für den Ausbau des Marken-Images genutzt werden können. In der folgenden Tabelle (sinngemäß nach Kosfeld, 2004) finden Sie die wichtigsten Elemente und die zugeordneten Potenziale. Nehmen Sie für die Erstellung eines Sound Logos professionelle Hilfe in Anspruch und entdecken Sie unseren Service! Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner zu den Themen „Soundlogo“ sowie „Sounddesign“ gern zur Verfügung.